Hier möchte ich Euch meine Hütten-Gang im einzelnen vorstellen.

 

Einfach den Namen rechts anclicken und ihr könnt ihre Geschichten lesen.

 

Die ersten 5 Wellis (Gerdi, Billy, Ridl, Motte, Krümel) sind am 13. August 2013 hier eingezogen, und kommen alle vom Welliflüsterer Gerd Podszuweit aus dem Moormerland.

Eine Woche später, am 20. August 2013, kamen nochmal 6 Wellis (Töffel, Georgio, Kasper, Urmel, Candy, Sunny), ebenfals vom Welliflüsterer, dazu. Eigentlich sollten es nur zwei oder drei werden..., daß es sechs wurden war die "Schuld" meiner Freundin Rita... ;-)

Vier Wochen später, am 24. September 2013, ging es wieder ins Moormerland zu Gerd. Ich hatte Zuhause soviel vom Welliflüsterer und seinen Wellis erzählt, da wollten meine Mama und meine Nichte unbedingt auch mal hin. Und Jede wollte sich einen Welli aussuchen, der dann in der Welli-Hütte wohnen sollte. Das es nicht 2 sondern 3 Wellis wurden (Schneewittchen, Miro, Dickie), war Schicksal... ;-)

Es dauerte 3 1/2 Wochen, und ich war wieder im Moormerland...

Jeden Morgen sehe ich auf die HP vom Welliflüsterer, und schaue was es Neues gibt.

Seit ein paar Tagen war auf der Abgabeseite der kleine "Mini-Jack"... NEIN, ich will doch gar nicht... Das Wochenende verging, er war immer noch zu haben...

Bis zum Freitag, dem 18. Oktober 2013 blieb ich stark..., und dann wurden es wieder 2 Wellis (Jacky, Neelix)...

Der nächte Besuch bei Gerd (29.Oktober 2013) war die Reise mit Töffel. Sie saß schon ein paar Tage alleine im Käfig, und das gefiel mir gar nicht. Ich wollte wissen, ob ich mit meiner Vermutung (Sehschwäche) recht hatte, und sie sollte auf jeden Fall einen Nichtflieger zur Gesellschaft bekommen. Mit Teddy im Gepäck ging es nach Hause.

 

Das Jahr 2014 fing mit Leid und Freud an... Gerade war meine liebe Sunny ins Regenbogenland geflogen, meine Tränen liefen noch, als 2 Vögel (Samu, Lexi) bei uns abgegeben wurden...(02.01.2014)

 

Am 03. Februar 2014 entdeckte ich bei den Kleinanzeigen einen Züchter, der nur 10 bis 15min. Fahrtweg von uns entfernt ist... Ahrrg... Erstmal Kaffee trinken, Hütten-Gang versorgen, noch nen Kaffee..., nur mal gucken fahren...? Termin gemacht.

Klar, daß es nicht beim Gucken blieb ;-). 2 Piepsies (Kessi, Goliath) zogen um und Nr. 3 (Kalle) mußte noch etwas wachsen, er kam am 12. Februar 2014 zu uns.

 

Anfang März 2014 kam mein Mann von einem Artztermin nach Hause und erzählte, daß sein Arzt ne rießen Voliere hat, wo er 6 verschiedene Sittich-und Papageienarten züchtete. Er sei im Moment dabei, alles zu verkaufen, da er die Zucht aufgeben wolle.

Oh, das wollte ich mir doch unbedingt ansehen. Ich finde es immer total interessant, wie es bei den verschiedenen Züchtern so aussieht, und vielleicht hatte Dieser ja noch ein paar Tips für unsere Hütte, oder sogar noch einige brauchbare Sachen zu verkaufen...

Am 30. März 2014 war es endlich soweit. Aber was für eine Enttäuschung..., alles war schon verkauft, die Volieren abgebaut. Man konnte nur noch erahnen wie schön groß die Volis waren. Der gute Mann hatte nur noch in seiner Küche einen Käfig stehen, indem sechs Wellis und ein Katharinensittich saßen. Alle konnten wir leider nicht mitnehmen, aber 2 süße Jungs (Rasmus, Bosse) leben jetzt in der Welli-Hütte!!!

 

Vom 25. bis 27. Juli 2014 fand unser jährliches Wellitreffen vom Forum beim Welliflüsterer im Moormerland statt. Drei Tage Spaß, drei Tage mit lieben, netten Leuten verbracht und drei Tage Wellis, Wellis, Wellis :-)))

Ja, natürlich wurde ich schwach und am 27. Juli 2014 nahm ich 2 knuffige Federbälle (Stummel, Nel) mit nach Hause.

 

Durch das Forum vom Welliflüsterer und beim Wellitreffen im Juli 2012 lernte ich die liebe Nadine aus Hamburg kennen. Nadine hat ein ganz tolles Welli-Zimmer für ihre Süßen und seit dem Sommer 2013 geht sie in ihrer kleinen und sehr liebevollen Hobbyzucht voll auf. Mit Spannung verfolge ich regelmäßig die News auf ihrer Homepage und bin total verliebt in ihre "fliegenden Hottentotten" :-))).

Im Juli 2014 hat ein Hottentotten-Kücki mich gänzlich verzaubert. Ich bewarb mich um die süße Maus, und am 07. August 2014 durfte ich sie in Hamburg abholen (Abby) :-).

Nadine macht das so unglaublich toll!!! Ihre Hottentotten sind der Hit und ihre Kücken kennen keine Angst.

 

Am 02. September 2014 fand ich bei den Kleinanzeigen wieder einen Züchter, der auch nur 20 min. von uns entfernt ist. Schon am selben Nachmittag hatte ich einen Termin gemacht und wollte mit seine Zucht anschauen... Mein Mann mußte schon grinsen." So so, nur mal schauen?! ...und warum nimmst Du dann den Transportkäfig mit? ;-)"

Ja, mein Mann kennt mich gut :-))).  Mit zwei schnuckeligen Hähnen (Sherlock, Pepe) kam ich nach Hause.

Im September 2014 schlüpften bei meiner lieben Nadine in Hamburg wieder 4 kleine Hottentotten. Ein Küken von diesem Päarchen (Calli und Chloe) war für mich eine Herzensache!!! Kücki Nr.3 (Peter) würde definitiv bei den Hotties bleiben, und ich durfte mir ein Geschwisterchen aussuchen. Kücki Nr.2 war ein kleiner Meckerfritze, und ich dachte :" ...der Kleine paßt doch perfekt in die Welli-Hütte..." Wir hatten auch schon einen Namen, Julius sollte der kleine Mann heißen...

Leider wurde bei Julius ein irreparabler Geburtsfehler festgestellt...

Er wurde am 04. November 2014 erlößt... Auch wenn ich ihn nicht persönlich kennen lernen durfte sind meine Gedanken oft bei dem kleinen Julius!

 

Kücki Nr.1 und Kücki Nr.4 waren noch nicht vergeben und ich durfte mich entscheiden. Meine Wahl fiel auf das Nesthäckchen, Kücki Nr.4! Eine kleine Miniaturausgabe von Julius. Tausend Dank, liebe Nadine!!!

Am 23. November 2014 war es endlich soweit und ich durfte den Kleinen (Filou) in Hamburg abholen!!! Der Tag bei den Hottentotten war wieder super schön und ging viel zu schnell vorbei!!! Wir haben viel gequascht, mit den Hottis gespielt, ich durfte Teddy und Paulchen (die Kater von Nadine) verwöhnen und ich habe sogar die super lieben, neuen Wellieltern von Kücki Nr.1 kennen gelernt.

 

Am 23. Januar 2015 wurde ich wieder schwach... Schon lange wünschte ich mir einen weißen Hahn, und nun hatte der Welliflüsterer einen auf seiner Handzahmenseite. Ich konnte nicht anders und holte den Schatz (Leo) in die Welli-Hütte.

Tja, von einem weißen Hahn darf ich weiter träumen... Dieser weiße Piepmatz ist eine Henne (Cleo) :-).

 

 Am 12. April 2015 war ich endlich wieder in Hamburg bei meiner lieben Nadine, und ich durfte meine zwei Hottentotten-Wunsch-Kükis (Leroy und Baby Lana) mit nach Hause nehmen.

Ich bin schwer verliebt in die Beiden und sie sind ebenfalls eine Bereicherung in der Welli-Hütte :-))).

 

Noch voller Trauer um meine geliebte Abby bekam ich, am 21. Juni 2015, einen ganz bezaubernden Brief eines namenlosen Hottentotten-Kükens aus Hamburg (nachzulesen in den News -Mai bis Juli 2015-).

Wer könnte bei so einer Schönheit und solch lieben Worten wiederstehen??? Ich nicht ;-).

 

Am 11. Juli 2015 düste ich nach Hamburg und konnte es kaum erwarten unsere neue Hüttenbewohnerin live zu erleben ;-). Und natürlich habe ich mich tierisch gefreut, meine liebe Nadine, ihren Menne Daniel, die Katerchen Teddy und Paulchen-Panther und die bezaubernden Hottentotten wieder zu sehen!!!

Vielen, vielen herzlichen Dank, liebe Nadine und lieber Daniel, für Eure Gastfreund-

schaft!!! Der Tag war wieder wunderschön und ging viel zu schnell vorbei...

Das süße, eigenwillige Einzelkind (Zoey) hat nicht nur mich, sondern auch die komplette Hütten-Gang in ihren Bann gezogen :-))).

 

Am 28. Januar 2016 bin ich mit meiner Freundin Rita (rechts) und ihrer Berliner-Freundin Silvia (links) zu Gerd (dem Welliflüsterer) gefahren. Wir wollten nur mal gucken...

Über zwei Stunden waren wir dort. Es war ein super schöner Tag und wir haben viel gelacht.

In den letzten 5 Minuten konnte ich beim besten Willen nicht mehr wiederstehen und habe einen kleinen, königsblauen Hahn mit zartem Gelbgesicht und großen Kulleraugen (Jordi) mitgenommen... ;-).

 

Am 02. Juni 2016 war ich bei dem Züchter hier in der Nähe, von dem ich schon Sherlock und Pepe habe.

Eigentlich wollte ich nur einen Vogel, das Geschlecht war mir egal, Hauptsache ein Schecke in blau... Der Züchter hatte zwei blaue Scheckenhennen und mein Herz hat sich sofort für diese Süße (Tiffi) entschieden.

Wir standen noch eine Weile so rum und redeten über Vögel, und währenddessen wanderte mein Blick immer wieder zu einem grün-gelb gescheckten Hahn...

...eigentlich wollte ich keinen Vogel mehr mit grün oder gelb..., eigentlich...

...aber dieser kleine Schelm (Oscar) hat mich einfach verzaubert :-)...

 

Am 16. September 2016 waren Rita, Silvia und ich wieder bei Gerd im Moormerland. Natürlich hatten wir einen Transportkäfig dabei..., und es ist auch ein kleiner Piepmatz in die Welli-Hütte umgezogen.

Eine grau-weiße Scheckenhenne auf Gerd´s Seite hatte es mir angetan, und falls sie noch nicht vergeben wäre, und der Funke überspringen würde, würde ich sie mitnehmen... Bei der süßen Maus sprang der Funke irgendwie nicht...

Dafür schaffte es eine kleine nichtzahme taubenblaue Henne, mit Gelbgesicht (Polly), meine Aufmerksamkeit und mein Herz zu ergattern... ;-).

Lieber Gerd, vielen Dank für diese süße Maus, Deine Geduld und Deine Zeit für uns!!!
(...wir waren gute 2 1/2 Stunden da...)

 

Ebenfalls im September 2016 erzählte mein Bruder von einem ehemaligen Arbeitskollegen,

der angefangen hat Wellis zu züchten und der im Moment seine ersten Kükis abgeben möchte. Da der Züchter nur 5min. von uns entfernt wohnt, war ich natürlich sehr neugierig und wollte wenigstens einmal kurz gucken... ;-).

Ja, ich habe mich gleich in eine zauberhafte Henne verliebt, aber ich habe sie noch nicht mitgenommen. Die Kleine war vielleicht 6-7 Wochen alt, und da ich sie noch etwas zu jung fand, fragte ich ob ich sie in ca. 2 Wochen abholen könne???

Der Deal wurde gemacht und  am 11. Oktober 2016 zog die Süße (Fienchen) bei uns ein!!!

Der Züchter hatte innerhalb der 2 Wochen viele Interessenten für Fienchen (Einer meinte sogar, er könne mir ja erzählen, daß sie plötzlich verstorben wäre...), aber es wurde Wort gehalten und die hübsche Fienchen ist bei uns gelandet :-). DANKE!!!

 

Es war am Sonntag, dem 08. Januar 2017, ich laß ein wenig im Forum vom Welliflüsterer und entdeckte den "Hilferuf von Bubi"... Für den Kleinen wurde ein neues Zuhause gesucht.

Als ich das Bild von Bubi sah war ich sofort verliebt in ihn :-).

Drei Mails und einen Anruf später zog Bubi ,am 09. Januar 2017, in unsere Welli-Hütte ein :-))).

Liebe Heike und lieber Eddie, vielen Dank für den süßen Fratz und vielen Dank für Euer Vertrauen!!! Der Nachmittag mit Euch war sehr schön, stundenlang hätten wir noch Euren

Erzählungen über Eure Wellis lauschen können und wir sind sehr glücklich so tolle Menschen wie Euch getroffen zu haben :-). Wir freuen uns auf viele Besuche von Euch :-).

Am 28. März 2017 laß ich im Forum vom Welliflüsterer, dass sich eine liebe Freundin, aus gesundheitlichen Gründen, von ihren 17 geliebten Wellis trennen mußte...

Die Wellis waren alle schon bei Gerd. Aber würden sie alle dort bleiben können? Die Wahrscheinlichkeit, dass die Süßen bald vermittelt und in alle Winde zerstreut  werden war größer...

Also bot ich spontan an, dass ich zwei, eventuell drei Wellis übernehmen könnte. Diese Wellis wären dann für immer zusammen, bei uns könnte sie ihre Süßen jederzeit besuchen und auf unserer HP werde ich immer wieder über sie berichten.

Am 30. März 2017 fuhr ich zu Gerd und holte unser Glückskleeblatt in die Welli-Hütte :-).

(Ja, es sind vier geworden...)  Tapsi, Sky, Eddi und Smarty :-)))

 

Ein Besuch auf Gerd´s HP gehört zu meinen morgendlichen Ritualen. Klar schau ich da auch auf die "Abzugeben-Seite". Es sind immer wieder so süße Wellis dabei, und ich könnte schwach werden ;-)... meistens siegt die Vernunft und ich bleibe stark...

Am 03.08.17 entdeckte ich einen violett-weißen Schecken, war sofort schock-verliebt und diesmal gewann mein Herz ;-)...

...und so zog am 07.08.2017 zog der bezaubernde Jerry bei uns ein :-))).

Und er sollte nicht alleine reisen ;-).

Schon die Tage vorher hatte ich mir überlegt noch einen zweiten Welli im gleichen Alter mitzunehmen, da die Jungwellis anfangs eher von den Älteren ignoriert werden und langsamer Anschluss finden. Es sollte auch eine Henne sein. Meine Augen und Gedanken waren bereits auf die "nichtzahmen Wellis" fixiert (zwei süßen Hennen waren schon in der engeren Wahl), als Gerd mich auf eine süße Henne aufmerksam machte die eigentlich reserviert worden war und wo die Reservierung zurückgenommen wurde. Es dauerte keine Sekunde, der Deal war perfekt und so zog auch die wilde Hummel Joline bei uns ein :-))).

 

Eigentlich wollte ich dieses Jahr keinen Welli mehr dazu haben..., eigentlich...

Aber dann bekam ich eine "Doppel-SOS-Mail" aus Husum und Hamburg.

Aus Husum von meiner lieben Freundin Nadine, die für zwei ehemalige Hottentotten-Kükis ein neues Zuhause suchte, und von der Familie aus Hamburg, wo die Zwei seit März 2016 gelebt hatten.

Und so zogen am 21.10.2017 Lou und Miou bei uns ein :-).

 

Am 25.01.2018 war es mal wieder soweit ;-). Morgens habe ich auf Gerd´s HP geschaut und mich schwer verliebt...

Ein kleiner bunter Hahn blickte mir entgegen..., bis zum Abend konnte ich mich beherschen doch dann siegte mein Herz. Ich machte einen Termin für Samstag und bekam Zuwachs für die Hütten-Gang :-).

Tja, und als ich so bei Gerd in der Voliere stand, wagte ich einen Blick in die Boxen mit den Nichtzamen...

...ein süßer türkisfarbender Hahn (etwas älter als der Bunte, dafür etwas kleiner) schien mich regelrecht zu hypnotisieren: "Nimm mich bitte, bitte auch mit!"... Und das tat ich dann auch ;-).

Seit dem 27.01.2018 bereichern Tommy und Flo unsere Welli-Hütte :-))).

02.07.2018 ... Da schau ich doch heute Morgen auf Gerd´s aktuelle Abgabeseite... und schon hüpfte mein Herz...

...oh nein, ich will doch jetzt im Moment keinen neuen Welli...

Und jetzt sah ich diesen Traum von Vogel... :-) ...

Was tun??? Meine liebe Freundin Bettina anrufen, sie wird mich schon davon abhalten!!! Wir hatten uns gegenseitig versprochen keine neuen Wellis zu nehmen, und wir würden uns gegenseitig davon abhalten... 

(Ja genau..., das hat super geklappt ;-))).....)

 

Am 08.07.2018 war ich bei Gerd und holte meinen Traumwelli Monty ab.

Aber es blieb nicht bei Einem, nein nein, Bettina hatte eine "Strafe" verdient und deshalb zog ihr Patenkind Tini mit in die Welli-Hütte :-))).